Taktile Leitsysteme für Blinde 

Beschriftungen auf Türschildern, Plänen, Handläufern und technischen Schildern.

Barrierefreie Beschilderungen erfordern eine ausführliche Planung. Haptische Elemente wie Grundrisspläne, taktile Profilschrift  und die Brailleschrift auch Blindenschrift genannt ermöglichen beeinträchtigten Menschen eine Orientierung tastend wahrzunehmen und sich ohne Hilfe zurechtzufinden. Bodenleitlinien, taktile Übersichtspläne, taktile Handlaufbeschriftungen und Schilder mit Taktiler  Beschriftung sind die Wegführer einer barrierefreien Objektbeschilderung.

Zur Herstellung haptischer Elemente und Beschriftungen, wie die Prismenschrift und die Punktschrift werden nach DIN 32986 und DIN 32976 sowie nach Ö-NORM 2105 gefertigt. Benutzer und Blindenvereine bestätigen hierbei, die hervorragende Lesefreundlichkeit der taktilen Pläne, der tastfreundlichen taktilen Türschilder, der kontrastreichen Piktogramme, der preiswerten taktilen Nachrüstfolien und der innovativen Schildersysteme. 

Blindenleitsysteme in ansprechenden Design und bester Qualität herzustellen ist unsere Herausforderung auch in Zukunft. Hier präsentieren wir Ihnen: taktile Schilder und taktile Aufkleber für Gerätebeschriftungen, taktile Folien zum Nachrüsten, taktile Handlauffolien, taktile Handlaufschilder aus Aluminium und taktile Handlaufschilder aus Kunststoff, taktile selbstklebende Handlauffolien in nachleuchtender Folie, taktile Grundrisspläne mit tastbaren Objektumrissen, taktile Piktogramme haptisch und kontrastreich und Bodenleitsysteme aus Edelstahl und Bodenleitsysteme aus Kunststoff zur barrierefreien Orientierung in öffentlichen Objekten.

 
Handlaufschilder Aluminium

Unsere Aluminium Handlaufschilder werden aus eigener Produktion gefertigt. Flach oder geformt nach dem jeweiligem Handlaufdurchmesser mit Prismenschrift und Braille Beschriftung für eine barrierefreie Orientierung. Die sehr kontrastreichen schwarzen oder grünen Handlaufschilder aus Aluminium ermöglichen auch seheingeschränkten Personen gute Sichtbarkeit. Diese taktilen Schilder werden auch mit Fluchwegkennzeichnungen gefertigt (besonders gefragt in Österreich durch die Ö-Norm 2105). Handlaufschilder taktil werden gefräst oder in Drucktechnik angeboten.
Die Montage erfolgt durch 3M Selbstklebebänder oder Kleben mittels Industrieflüssigklebstoff.

Taktile Info-Schilder

Zahlreiche Schilder geben uns Informationen in unserem Tagesablauf. Für den Sehenden sind diese eine Hilfe, um Tätigkeiten im täglichen Lebensablauf durchführen zu können. Wie z.B. Parkscheine oder Tiket für eine U-Bahn zu lösen.

Der Blinde benötigt auch hier eine Anweisung, eine Beschreibung in taktiler Profilschrift und in der Brailleschrift. Hierbei sind die Texte kurz und präzise zu fassen. Die taktile Schrift solle mindestens 10 mm Schrifthöhe erreichen und sich vom Untergrund kontrastreich abheben.

Taktile Bodenleitsysteme Linien u. Noppen

Wegweisende Hilfen für sehbeeinträchtigte und blinde Personen, wie Handlaufschilder, -Folien, Grundrisspläne und taktil beschriftete Schilder.

Taktile Nachrüst - Aufkleber

Um Informationen und Hinweise auch blinden und seheingeschränkten Personen zugänglich zu machen eignen sich Aufkleber zum nachrüsten. Für die Nachrüstung taktiler Schriften werden vorwiegend transparente Folien eingesetzt. Die Brailleschrift, (Punktschrift) oder Taktile Schrift, (Reliefschrift) kann in allen Farben gedruckt werden. Die Brailleschrift kann auch transparent auszuführen werden, dem Blinden ist es möglich die Punktschrift zu ertasten und für den sehenden sind sie kaum war zunehmen. Auch Sonderzeichen oder Piktogramme sind ausführbar.

Taktile Aufkleber für Handläufe

Oftmals sind Handlaufbeschriftungen aus Aluminium, Edelstahl oder Kunststoff zu kostenintensiv. Deshalb bieten wir Handlaufbeschriftungen mit allen erdenklichen selbstklebenden Folien, ob färbig, transparent oder langnachleuchtend an. Die barrierefreie Beschriftung mit taktilen selbstklebenden Folien ist derzeit die kostengünstigste Variante am Markt. Die Brailleschrift und taktile Schrift auch Prismenschrift gennant (bis 25 mm Höhe) ist in schwarz, weiß oder in Farbe druckbar.

Um Blinden oder sehbeeinträchtigten Personen das erfassen zu erleichtern sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass ein guter Kontrast erzielt wird. (z.B. hell und dunkel)

Wir empfehlen die Klebemontage der taktilen Handlauffolien von einem Fachmann durchführen zu lassen, um die korrekte Anbringung an den Handläufern zu gewährleisten, sowie Bläschen-/Faltenbildung oder Schmutzeinschlüsse zu vermeiden.

Taktile Piktogramme

Ausschlaggebend bei tastbaren taktilen Piktogrammen ist, dass die Umrisse der Symbole wie Damen und Herren eindeutig unterschieden und erkannt werden können. Dafür ist es erforderlich das sich die Symbole deutlich im Umriss unterscheiden. Sie sollten eine Größe von 75 mm nicht unterschreiten und sich kontrastreich vom Grundmaterial abheben.

Taktile Handlaufschilder aus Kunststoff

Handlaufschilder aus Kunststoff sind robust und witterundsbeständig. Zur besseren Auffindung der Handlaufschilder sollen sich diese kontrastrierend zum Untergrund abheben. Sehr viele Handläufe sind aus Edelstahl gefertigt, wo sich anthrazitfarbige Kunststoff - Handlaufschilder perfekt kontrastierend in Szene setzen. Sie sind nicht so schmutzempindlich und leicht zu reinigen. Meist sind es Stockwerks- und Richtungsangaben, sowie Zielorte die in Profilschrift und in Brailleschrift dargestellt werden. Die Montage der Handlaufschilder findet am Beginn und am Ende des Handlaufes statt. In Deutschland stehen die taktilen Schriftzeichen auf 12 Uhr und in Österreich auf 13 Uhr. Haben ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und sind kostengünstig bei Sonderfertigungen.

Taktile Übersichtspläne

Taktile Übersichtspläne schaffen eine eigenständige und zielgerichtete Orientierung für Menschen mit beeinträchtigtem 
Sehvermögen. Die Informationselemente werden visuell und haptisch dargestellt. Eine Planlegende vermittelt mit taktiler Schrift und der Braille sowie Piktogramme, Symbole und Taststrukturen dem Blinden die Informationen die für ihn wichtig sind. Kontrastreiche Darstellungen helfen nicht nur den Sehbeeinträchtigten, sondern auch den Sehenden bei der Orientierung. Wichtig für eine gute Orientierung sind klar tastbare Umrisse der Baukörper sowie die Zutrittsöffnungen bei Räumen und Objekten. Erhabene gut tastbare Piktogramme sollten sich klar unterscheiden und ausreichend groß sein. Verschiedene tastbare Strukturen bei Räumen, ermöglichen ein schnelleres auffinden. Vor allem der Standort, der Zugang, die Fluchtwege, Aufzüge und Treppen sollten besonders klar erkenntlich durch Symbole dargestellt werden sein. Diese Symbole sollten im Plan wie in der Legende in gleicher Größe dargestellt werden. Das Einbringen des taktilen Bodenleitsystems in den Grundrissplan erleichtert die Orientierung für die Blinden. Zur Erstellung eines taktilen Planes mit haptischen leicht tastbaren Grundrissen und Oberflächenstrukturen benötigen wir vektorisierte Pläne sowie die Vorgaben des zuständigen Blindenvereines oder Behörde.

Bei der Planung taktilen Pläne sollten folgende Informationen Bechchtung finden. 

Der Plan muß dem Standort ausgerichtet werden

Erkenntlichmachen des Hautzugangs durch einen spitzverlaufenden Pfeil

Standortfestlegung

Tastbare Wände und Objekte mind. 1,7 mm Balkenstärke

Notausgänge kennzeichnen

Taktile Schriften mit mind. 10mm Schrifthöhe

Tastbare Piktogramme sollen sich klar unterscheiden mit mind. 10 mm Höhe

Tastbare Sysmbole für Treppen und Lifte

Ein Maßstabsangabe damit der Blinde die Objektgröße realisieren kann

Ist ein Bodenleitsystem vorhanden soll es im Plan enthalten sein

 

Taktil beschriftete Türschilder

Taktil beschriftete Türschilder oder Wegweiser ermöglichen Blinde in öffentlichen Gebäuden den gewünschten Ansprechpersonen rasch zu aufzufinden. Diese taktilen Türschilder sind nur ein Teil des Blindenleitsystems für Menschen mit Sehbehinderung. Die Firma SCHILDER System GmbH bietet mehrere Leitsysteme mit taktiler Beschriftung. Viele Leit- und Orientierungssysteme können mit Brailleschrift und taktiler Profilschrift anfertigen werden. Das handlichste taktile Türschild ist FORMOflach mit flächenbündigen und gut gesicherten Einlagen mit entspiegeltem Acrylglas oder mit  taktil bedruckten Verbundplatten. Der prismenförmige Schriftaufbau der taktilen Schrift wird mit Schutzlack versiegelt. Der Druck der Brailleschrift kann auch transparent erfolgen und ist somit für den Sehenden kaum sichtbar.

Die SCHILDER Systeme GmbH ist Hersteller von über 20 Türschilder - Systemen, jedes mit eigenen speziellen Anforderungsprofilen ausgestattet. Bei taktil beschrifteten Türschildern wird besonders darauf geachtet, dass die Texteinleger gut gesichert sind und die Pyramidenschrift sowie die Blindenschrift leicht zu tasten und zu reinigen sind. Werden keine Texteinleger aus Papier benötigt ist das System FORMO.b1 oder F01 die beste Lösung. Die Türschilder, Wegweiser, Fahnenschilder und Hängeschilder besitzen eine wechselbare Beschriftungsplatte der Brandklasse B1 diese wird taktil beschriftet und kann bei Bedarf getauscht werden. Die Platten sind in Weiß, Schwarz oder in Alu gebürstet erhältlich. 

Taktile Türschilder mit Piktogrammen werden bevorzugt ohne Papiereinleger ausgeführt. Hier werden die Taktile Beschriftung und die tastbaren Poktogramme direkt auf die Schildplatten aus Verbundmaterial oder Aluminium aufgedruckt. Diese sind preiswerter und langlebiger.

Achten sie bei der Planung der Schilder, das die Raumtexte ausreichend Platz auf dem Schild haben. Auf ein Schild mit 15 cm Breite passen nach DIN-Norm mit 10mm Schrifthöhe lediglich 11 Schriftzeichen.